Schülerwettkampf 2010 - Ergebnisse des Finales


Endergebnisse 2010

14:00 Uhr
Die Halle füllt sich. Die gemeldeten Teams trudeln ein um sich zu registrieren. Anschließend ist noch genügend Zeit sich ein wenig aufzuwärmen. Die Spannung steigt, nicht nur bei den Teilnehmern, sondern vor allem bei der Routenschraubern.
Die letzten zwei Tage hatten wir sechs verschiedene Routen geschraubt, getestet und immer wieder umgeändert, bis schließlich alles passte. Die große Schwierigkeit hierbei bestand darin, dass wir absolut keine Ahnung haben, wie gut die Schüler klettern würden.

14:30 Uhr
Einweisung der Teilnehmer. Die Regeln sind ganz einfach: In Abhängigkeit der Altersklasse müssen alle Schüler/Lehrer eines Teams jeweils drei Routen klettern. Hierfür hat jeder Starter nur einen einzigen Versuch. Je höher er klettern kann, desto mehr Punkte gibt es. Zum Schluss werden alle erkletterten Punkte addiert. Das Team mit den meisten Punkten auf dem Konto gewinnt.

15:00 Uhr
Anspannung pur bei den Teilnehmern. Es geht los! Jetzt können die Schrauber zum ersten Mal sehen, ob sie die Leistungsfähigkeit der Schüler richtig eingeschätzt haben. Die Nachwuchstalente sollen ebenso viel Spaß haben wie die versierten Teilnehmer. Es scheint zu klappen.

17:00 Uhr
Die letzten heißen Duelle laufen. Wie erwartet gab es in Altersklasse 2 und 3 ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen Raphaelshaus und Tannenbusch-Gymnasium, die in beiden Altersklassen Teams gemeldet hatten. Angefeuert von ihren Teams gehen die letzten Starter an die Wand. Wie hauchdünn das Duell ausgehen würde, war erst nach der Auswertung der Ergebnislisten klar.

17:30 Uhr
Siegerehrung. Tolle Stimmung. Knappe Ergebnisse. Müde aber zufriedene Gesichter. Auch in diesem Jahr ist das Konzept wieder aufgegangen. Mit den Mitschülern und dem Lehrer einmal etwas außerhalb der Schulmauern zu unternehmen und zu erleben, das war der ursprüngliche Gedanke dieser Veranstaltung. Dass das Konzept auch bei diesen extremen Leistungsunterschieden funktioniert, freut mich jedes Mal wieder aufs Neue.

Ein ganz großer Dank geht an die Firma Erhard Sport, die uns in diesem Jahr sehr großzügig mit Preisen unterstützt hat. Die drei Siegerteams konnten sich über jeweils einen Einkaufsgutschein im Werte von 200 € freuen. Außerdem wurden noch viele Sachpreise in Form von Fußbällen, Basketbällen, Beachvolleybällen und Spiele-Sets unter allen Teilnehmern verlost.

Gewinner Altersklasse 1:
Kopernikus Gymnasium Niederkassel
Evelyn Killert, Claudia Schuh, Lee-Ann Weide, Leon Huber, Joshua Bernard

Gewinner Altersklasse 2:
Tannenbusch Gymnasium Bonn
Lisa Weber, Karla Bosse-Plois, Nikolai Metaschk, Tobias Kehren, Wolfgang Kehren

Gewinner Altersklasse 3:
Raphaelshaus Dormagen
Justin Schultze, Jan Nowak, Maurice Schulz, Cagatay Jamac, Felix Faber