Instruktoren-Ausbildung

Diese dreitägige Ausbildung bietet der Sportkletterverband in Bonn für Lehrer, Erzieher und andere Personen an, die mit Gruppen arbeiten. Diese Ausbildung befähigt die Teilnehmer eigenständig Gruppen sicherheitstechnisch in den Klettersport einzuweisen. Es werden sowohl theoretische als auch praktische Kletterkenntnisse vermittelt.

Die Ausbildung ist als Qualifizierung von Lehrern für den Sportunterricht anerkannt und gefördert vom Bildungswerk des Landessportbundes NRW sowie vom Kultusministerium Thüringen.

Theoretischer Teil:
Geschichte und Entwicklung des Sportkletterns
Rechtliche Fragen
Moderation und Versammlung einer Gruppe
Gefahrenquellen an künstlichen Kletteranlagen
Unfallverhütung und Notfallkette

Praktischer Teil:
Aufwärmen und Verletzungsprophylaxe
Sichern mit dem Abseilachter und der TopStop Seilbremse
Grundtechniken des Sportkletterns
Spielformen des Kletterns

Voraussetzungen für die Teilnahme:
- Mindestalter 18 Jahre
- ein Erste Hilfe Kurs, der nicht länger als zwei Jahre zurückliegt
- pädagogische und/oder klettertechnische Vorkenntnisse

Abschlussprüfung
Die Ausbildung endet mit einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung. Die praktische Prüfung umfasst die Einweisung einer "echten" Gruppe. Dies kann kostenfrei in der BRONX erfolgen oder vor Ort beim Teilnehmer, wobei in diesem Fall Reisekosten des Ausbilders anfallen, die der jeweilige Instruktor tragen muss. Bei erfolgreicher Teilnahme erhält der Teilnehmer ein Zertifikat, das ihn als Instruktor ausweist, der sicherheitstechnische Gruppeneinweisungen an künstlichen Kletteranlagen durchführen kann.
Weitere Infos:
Sportkletterverband
Am Rosenhain 18
53343 Wachtberg
Telefon: 0 22 8 - 9 12 50-60
www.sportkletterverband.de